Dank CasinoInspektor haben Sie beim Blackjack online die Nase vorn

Blackjack, 21 oder eben 17 und 4 ist eines der beliebtesten Tischspiele im Casino. Das liegt nicht nur an den verhältnismäßig hohen Auszahlungsquoten, sondern auch daran, dass die Grundprinzipien des Spiels ziemlich leicht zu erlernen sind.

Aber wie bei vielen Spielen und Fähigkeiten gilt auch für Online Blackjack, dass dieses Spiel zwar leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern ist. Deshalb haben wir den CasinoInspektor in die Spur geschickt, um die besten Casino Anbieter für Online Blackjack zu finden und Ihnen dabei auch noch die Regeln des Spiels nahe zu bringen.

Die besten Blackjack Casinos

Winner Casino

Winner Casino

650 € Bonus auf 2 Einzahlungen
Betsson Casino

Betsson Casino

100 € Bonus Wilkommensbonus
Royal Vegas Casino

Royal Vegas Casino

1200 € Bonus auf 4 Einzahlungen
Spin Casino

Spin Casino

1000 € Bonus auf 3 Einzahlungen
All Slots Casino

All Slots Casino

1500 € Bonus auf 3 Einzahlungen plus 10 Freispiele bei Dragon Dance
32Red Casino

32Red Casino

160 € Bonus auf 5 Einzahlungen
Mehr anzeigen ...

So finden Sie ein vertrauenswürdiges Blackjack Casino

Wenn es darum geht, das passende Blackjack Casino zu finden, trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Fast jedes Online Casino hat Online Blackjack im Angebot, und zwar sowohl in der automatischen Tischspiel-Variante als auch im Live Casino als Live Blackjack mit echtem Live Dealer.

Da hat man als Spieler schnell die sprichwörtliche Qual der Wahl und sollte sich einige Kriterien zurechtlegen, um den richtigen Casino-Anbieter auszuwählen. Die Ermittlungsakten des CasinoInspektors enthalten einige Punkte, auf die Sie bei Ihrer Wahl unbedingt achten sollten:

  • Es bietet sich an ein Casino mit einem dezidierten Blackjack Bonus auszusuchen, da die Umsatzbedingungen sonst schnell zur Frustquelle werden
  • Entscheiden Sie sich für ein Online Casino mit einer breiten Palette an Blackjack Tischen – hier gibt es jede Menge Varianten
  • Beim Live Blackjack sollten Sie versuchen ein Casino zu finden, das mit den Marktführern wie Evolution Gaming oder NetEnt Live zusammenarbeitet
  • Zur breiten Auswahl gehören auch verschiedene Tischlimits, sodass auch Anfänger oder Spieler mit schmalen Budgets teilnehmen können
  • Wählen Sie ein Casino mit optimierter mobiler Webseite, die auch das Live Casino Angebot nicht ausschließt
  • Selbstverständlich sollte das Casino in der EU lizenziert sein, was der Fall in den meisten Online Casinos mit Tischen von Evolution Gaming und/oder NetEnt Live ist
  • Für deutsche Spieler ist ein deutschsprachiger Kundendienst oft essenziell und wenn auch Blackjack Tische in deutscher Sprache angeboten werden, ist das ein weiterer Vorteil

CasinoInspektor stellt Ihnen die verschiedenen Online Blackjack Varianten vor

Wie bei anderen Tischspielen im Online Casino, gibt es auch im Fall von Blackjack eine breite Auswahl an Variationen des originalen Spiels. Der einfachste Unterschied ist wohl der zwischen den automatisch gesteuerten Tischspielen und der Live Casino Variante mit echten Menschen als Live Dealer, die dem Spiel im landbasierten Casino noch näherkommt.

Die computergesteuerte Variante hält sich strikt an mathematische Modelle und ist etwas unpersönlicher. Dafür können Sie hier jederzeit einsteigen und das Spieltempo bestimmen und es gibt die Möglichkeit, Blackjack online kostenlos im Demo-Modus auszuprobieren.

Beim Live Casino Blackjack müssen Sie hingegen von Anfang an beim Blackjack online Echtgeld einsetzen, auch wenn Sie sich zumindest einen Tisch mit einem niedrigen Mindesteinsatz aussuchen können. Außerdem haben Sie es beim Live Blackjack mit echten Dealern zu tun, die aus einem Studio heraus die Spiele streamen und für Sie und andere echte Spieler die Karten austeilen – wie im echten Casino eben.

Neben diesen klar auf der Hand liegenden Unterschieden zwischen der computergesteuerten und der Live Variante im Online Casino, können Sie außerdem in den meisten Casinos noch zwischen zahlreichen weiteren Online Blackjack Variationen wählen. Einige der beliebtesten hat der CasinoInspektor für Sie angespielt.

Atlantic City Blackjack

Den meisten ist Atlantic City als Konkurrenzveranstaltung zum glamourösen und berühmten Las Vegas bekannt, und das Atlantic City Blackjack ist eine Variante, in der Sie die Möglichkeit haben, Ihre erhaltenen Karten in mehrere Hände aufzuteilen.

Sie können gleich bei Ihrer ersten Hand den Einsatz verdoppeln und Ihre Karten auf bis zu drei Hände aufteilen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zum sogenannten surrender, oder zur Aufgabe, selbst wenn der Dealer seine Karten schon auf ein Blackjack, also eine 21 mit nur zwei Karten überprüft hat.

Atlantic City Blackjack nutzt gleich 8 verschiedene Kartendecks und der Live Dealer muss bei einer weichen 17, also einer Hand, die einen Wert von 17 ergibt und dabei ein Ass enthält direkt stehen bleiben und darf sich keine weitere Karte austeilen.

Die ohnehin schon beeindruckende Auszahlungsquote liegt beim Atlantic City Blackjack bei atemberaubenden 99,65 %.

Vegas Strip Blackjack

Auch die Blackjack Variante aus der Wiege des Glücksspiels erlaubt Ihnen gleich Ihre erste Hand zu verdoppeln, wobei der Kartenwert keine Rolle spielt. Sie können, auch nachdem Sie die Hand geteilt haben erneut verdoppeln und Ihre Hände auch erneut teilen, sodass Sie mit bis zu drei Händen spielen.

Somit funktioniert Vegas Strip Blackjack dem Atlantic City Blackjack nicht ganz unähnlich, was sich auch in der fast gleichen Auszahlungsquote von 99,66 % widerspiegelt.

Multihand Blackjack

Eine weitere Variation des Online Blackjack kann mit den bisher beschriebenen Varianten kombiniert werden. Beim Multihand Blackjack haben Sie die Möglichkeit mit bis zu fünf Händen gleichzeitig zu spielen.

Die Entscheidung, wie viele Hände Sie spielen wollen treffen Sie vorm Ausgeben der Karten, indem Sie zwischen einem und fünf einzelne Einsätze in den Einsatzkreisen des Blackjack-Tisches platzieren. Sie können bis zu 5 gleich hohe Einsätze oder Einsätze verschiedener Größenordnung machen.

Danach teilt der Dealer Ihnen entsprechend viele Hände aus, die Sie einzeln spielen. Im Prinzip ist es so, als würden Sie allein einen kompletten Blackjack-Tisch belegen.

Spanisches Blackjack

Der größte Unterschied zum regulären, oder europäischen Blackjack ist, dass spanisches Blackjack mit 8 spanischen Kartenspielen gespielt wird, in denen keine 10er Karten enthalten sind.

Das erhöht den Hausvorteil ein gutes Stück, da vier mögliche Karten für eine Blackjack-Kombination wegfallen. Dafür können Spieler spät aufgeben und Karten 3x teilen, sodass Sie mit bis zu 4 Händen spielen.

Die beliebtesten Blackjack Anbieter im Online Casino

Auch für diese Zusammenstellung ergibt es Sinn in normale computergesteuerte Tischspiele und die Live Casino Versionen von Online Blackjack zu unterteilen.

Schließlich hat beinahe jedes Entwickler-Studio auch mindestens eine Variante von Blackjack, Roulette, Baccarat und Poker im Programm, aber lange nicht jeder Anbieter stellt auch Live Casino Versionen der eigenen Spiele zur Verfügung.

Der unumstrittene Marktführer in diesem Bereich ist Evolution Gaming, die mittlerweile aus mehreren hochprofessionellen TV-Studios rund um die Uhr Ihre Spiele live streamen und verschiedenen Online Casinos zur Verfügung stellen. Die Live Dealer erhalten eine umfassende Ausbildung und sind durchgehend charmant und kompetent.

Ähnliches gilt für das Live Casino Programm von NetEnt, das unter dem Namen NetEnt Live läuft. Auch hier stehen hochmoderne Streaming-Studios zur Verfügung und die Live Spiele sind allesamt in der EU lizenziert und somit seriös und sicher für Spieler und Online Casinos.

Auch Microgaming und Playtech verfügen über drei bzw. zwei Studios, aus denen Sie Live Casino Spiele streamen, aber beide Angebote sind lange nicht soweit verbreitet, wie die von Evolution Gaming und NetEnt Live.

CasinoInspektor erklärt die Online Blackjack Grundregeln

Die wichtigste Regel, die Sie immer im Hinterkopf haben sollten, ist, dass Ihr Ziel beim Blackjack immer ist, näher als der Dealer an einen Kartenwert von 21 zu kommen, ohne diesen zu überschreiten.

Dabei ist es vor allem wichtig zu wissen, wieviel jede einzelne Karte in einem Kartenspiel wert ist:

  • Zahlenkarten haben einen Wert entsprechend Ihrer angezeigten Zahl von 2 bis 10
  • Bube, Dame und König haben einen Wert von 10
  • Das Ass kann je nach Bedarf den Wert 1 oder 11 annehmen

In diesem Zusammenhang ist es auch immer gut, den Unterschied zwischen einer weichen und einer harten Hand zu kennen, denn diese Begriffe werden Ihnen beim Online Blackjack häufig über den Weg laufen und die Zahl 17 ist dabei besonders wichtig.

Eine weiche 17 bedeutet, dass Ihre Hand einen Gesamtkartenwert von 17 hat und dabei ein Ass enthält. Dadurch, dass das Ass einen Wert von 1 oder 11 annehmen kann, würden Sie sich dann auch mit einer 8 nicht überkaufen, denn das Ass kann dann einfach den Wert 1 annehmen und Sie sind wieder bei 15 mit einem Ass, einer 6 und einer 8.

Eine harte 17 hingegen ist ein Kartenwert von 17 ohne Ass, also zum Beispiel ein König und eine 7 oder eine 9 und eine 8. Hier können Sie sich viel leichter überkaufen und müssen etwas vorsichtiger vorgehen.

Die Kartenwerte kann man sich ziemlich leicht merken und mit diesem Wissen kann man eigentlich direkt in ein reguläres Blackjack-Spiel einsteigen, das folgendermaßen abläuft:

  1. Zunächst platzieren alle Spieler ihre Einsätze, wobei man sich an Mindesteinsätze an den einzelnen Tischen halten muss
  2. Der Dealer verteilt an jeden Teilnehmer, einschließlich sich selbst zwei Karten. Dabei werden alle Spielkarten, außer der zweiten Dealer-Karte aufgedeckt auf dem Blackjack Tisch platziert
  3. Danach entscheiden die Spieler, ob Sie eine weitere Karte anfordern wollen oder stehen bleiben
  4. Um eine weitere Karte zu feuern, wird dem Dealer das mit einem leichten Klopfen auf dem Tisch (im landbasierten Casino) oder durch die Anweisung ‚Hit‘ mitgeteilt
  5. Um stehen zu bleiben, fahren Spieler mit der flachen Hand über die Karten (im landbasierten Casino) oder klicken auf die Anweisung ‚Stand‘
  6. Um Ihrem Ziel, so nah wie möglich an die 21 zu kommen, ohne diese zu überschreiten, müssen Sie Ihre Entscheidung von den ersten beiden Karten abhängig machen, denn Sie können prinzipiell so viele weitere Karten anfordern, wie Sie wollen
  7. Das Spiel ist beendet, wenn Sie sich für ‚Stand‘ entscheiden, Ihre Hand genau 21 ergibt oder Sie die 21 überschreiten – gleiches gilt für den Dealer
  8. Sie verlieren Ihren Einsatz, wenn der Dealer näher an der 21 ist und Sie gewinnen, wenn Ihre Kartenwerte näher sind oder der Dealer sich überkauft hat. Haben beide Hände den gleichen Wert, bedeutet das einen ‚Push‘ und Sie erhalten Ihren Einsatz zurück

Soweit ist das Blackjack Online ziemlich leicht verständlich und simpel, aber wir hatten ja schon angekündigt, dass Blackjack zwar leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern ist. Und die Regeln gehen noch deutlich tiefer, wenn Sie sich länger mit dem Spiel beschäftigen. Dann werden Sie sicher auch einige dieser weiterführenden Regeln anwenden:

Die Versicherung

Wenn die erste Dealer-Karte ein Ass ist, haben Sie die Möglichkeit eine Versicherung abzuschließen. Dabei setzen Sie die Hälfte Ihres Originaleinsatzes, um sich gegen ein Blackjack, also ein Ass und eine Karte mit dem Wert 10 durch den Dealer zu versichern. Ist die Dealer Hand tatsächlich ein Blackjack, gewinnen Sie Ihre Versicherung mit 2:1 und minimieren damit Ihren Verlust.

Die Aufgabe

Wenn Sie mit Ihren Karten nicht zufrieden sind und keine großen Gewinnchancen sehen, können Sie Ihre Hand auch aufgeben, im Englischen heißt das ‚surrender‘ und sichern sich somit zumindest die Hälfte Ihres Einsatzes zurück.

Das Teilen von Händen

Wenn Ihre ersten beiden Karten den gleichen Wert haben, gibt Ihnen Blackjack die Möglichkeit, Ihre Hand zu teilen oder zu splitten. Dabei starten Sie mit den beiden Karten zwei neue Hände, müssen dabei aber Ihren ursprünglichen Einsatz auch auf die zweite Hand verdoppeln. Sollten Sie zwei Asse teilen, dürfen Sie danach für beide Hände nur noch eine weitere Karte anfordern.

Das Verdoppeln

Wenn Sie mit Ihren ersten beiden Karten so zufrieden und siegessicher sind, dass Sie sich über Ihren vorsichtigen Einsatz ärgern, haben Sie die Möglichkeit, Ihren ursprünglichen Einsatz zu verdoppeln oder ein ‚Double Down‘ auszuführen. Das ist nur direkt nach Erhalt Ihrer ersten beiden Karten oder sofort nach dem Teilen einer Hand möglich.

Diese Strategien erleichtern den Weg zum Blackjack-Kenner

Die größte Frage beim Blackjack ist immer, wie man als Spieler in verschiedenen Spielsituation vorgehen sollte. Gerade am Anfang ist es schwer sich zu entscheiden, ob man eine weitere Karte anfordern soll, ob man lieber stehen bleiben sollte oder ob eine der fortgeschrittenen Regeln, wie teilen, verdoppeln oder aufgeben angesagt ist.

Gerade am Anfang, aber auch wenn man sich mit Blackjack schon besser auskennt, ist es ein riesiger Vorteil zu wissen, welche Handlung bei bestimmten Kartenwerten auf der Hand strategisch die beste Variante ist.

Für diese grundlegenden Entscheidungen hat der CasinoInspektor einen Spickzettel erstellt, mit dem für jeden Kartenwert die optimale Handlung zwischen Karte anfordern, stehen bleiben, verdoppeln, teilen oder aufgeben vorgeschlagen wird. Dabei werden sogar Ihre eigene Hand und die Hand des Dealers in Betracht gezogen, sodass Sie immer wissen, mit welcher Aktion Sie am besten fahren.

Wenn Sie aber nicht immer mit einem Spickzettel spielen wollen, sollten Sie diese fünf allgemeinen Blackjack Tipps immer im Hinterkopf behalten, um wie die Profis zu spielen.

Dealer sind oft gezwungen zu überkaufen

Die Live Dealer beim Blackjack sind in Ihren Handlungen lange nicht so frei, wie Sie als Spieler, sondern müssen strengen Regeln folgen. So muss der Dealer zum Beispiel bei einem Kartenwert bis 16 gezwungenermaßen weiter Karten ziehen und muss dafür stehen bleiben, sobald seine Hand zwischen 17 und 21 Punkten wert ist. Somit steigen die Chancen des Dealers sich zu überkaufen deutlich, wenn eine seiner Karten eine 4, 5 oder 6 ist. Überkauft sich der Dealer, haben Sie automatisch gewonnen, weshalb das oft eine legitime Strategie ist.

Mit einer harten 17 sollten Sie immer stehen bleiben

Zur Erinnerung: eine harte 17 ist eine Hand, die 17 ergibt und kein Ass enthält. Die Chancen sich zu überkaufen, wenn man bei einer harten 17 eine weitere Karte fordert sind viel zu hoch, um dieses Risiko einzugehen. Hoffen Sie lieber auch hier, dass sich der Dealer überkauft, die Chancen darauf sind deutlich höher, als dass Sie eine Karte mit dem Wert 4 oder niedriger erhalten.

Splitten Sie Asse und Achten, aber niemals Zehnen

Wenn es um die fortgeschrittene Strategie des Teilens geht, gilt die Grundregel, dass es bei Achten und Assen eine gute Idee ist, bei Sechsen und Achten hingegen nicht.

Asse sind schließlich die stärkste Karte im Blackjack, aber wenn Sie zwei davon auf der Hand haben, ergeben diese nur 2 Punkte. Einzeln können Sie hingegen zu zwei Blackjacks führen. Bei zwei Achten haben Sie mit einem Wert von 16 die schlechteste Ausgangslage, um eine weitere Aktion zu starten, mit zwei einzelnen Achten hingegen stehen Sie viel besser da.

Zwei Zehnen hingegen sind gesplittet zwar eine gute Ausgangslage, aber Sie haben mit den zwei Zehnen und dem Wert 20 sowieso schon eine sehr starke Hand, weshalb Sie nicht splitten sollten. Eine einzelne 6 ist keine gute Ausgangslage, aber die 12 kann mit nur einer weiteren Karte schnell zu einer starken Hand werden und die Chance sich zu überkaufen ist nicht übermäßig groß.

Versicherungen sind nicht empfehlenswert

Mit einer Versicherung, deren Funktion wir bereits erklärt haben, sind Sie rein mathematisch gesehen immer schlecht beraten. Sie können zwar Ihren Verlust in dem Moment etwas einschränken, aber auf lange Sicht ist die einzige Funktion der Versicherung, den Hausvorteil zu erhöhen.

Auch Nebenwetten sind nicht Ihre Freunde

Beim Blackjack gibt es eine große Auswahl an Nebenwetten, die Sie abschließen können. Einige Beispiele sind Über/Unter 13, bei der Sie darauf wetten, ob eine Starthand einen Wert von mehr oder weniger als 13 hat und die Blackjack 21+3 Seitenwette, bei der Sie darauf wetten, dass Ihre Starthand zusammen mit der ersten Dealer-Hand eine Drei-Karten-Pokerhand ergibt. Das kann ein Flush sein, bei der alle drei Karten eine Kartenfarbe haben oder eine Straße, bei der alle drei Karten aufeinanderfolgen, oder auch ein Drilling.

Keine dieser Seitenwetten verhilft Ihnen zu einem nennenswerten Vorteil und die meisten von Ihnen erhöhen einzig und allein den Hausvorteil bis er teilweise höher ist als bei Spielautomaten.

Ist es möglich beim Blackjack Karten zu zählen?

Wer kennt es nicht aus der Popkultur und Filmen, wie 21 – das Kartenzählen beim Blackjack. In Filmen wird oft suggeriert, dass man seine Gewinnchancen durch das Zählen von Karten praktisch garantieren kann, aber die Realität sieht deutlich anders aus.

Die einfachste Methode Karten zu zählen ist wohl die Hi-Lo-Strategie, bei der Karten bis 6 ein Wert von +1 zugemessen wird, die Karten 7 bis 8 erhalten den Wert Null und die Karten ab 10 erhalten den Wert -1. Dann zählt man die ausgegebenen Karten, um festzustellen, wann das Verhältnis von hochwertigen zu niedrigwertigen Karten unausgewogen ist.

Alle Kartenzählstrategien funktionieren nur über einen langen Zeitraum und auch nur, wenn die Kartenstapel in der Zwischenzeit nicht gewechselt werden. Und da Casinos die Strategien mittlerweile kennen, steuern Sie auch entsprechend entgegen, indem die Stapel ständig gewechselt werden, sodass Kartenzählen in modernen Online Casinos selbst beim Live Blackjack nicht mehr möglich ist.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie Blackjack online spielen

Um alle Strategien und Hinweise noch einmal übersichtlich zusammenzufassen, hat der CasinoInspektor seinen ganz eigenen Blackjack-Spickzettel erstellt, der Ihnen helfen soll, im Blackjack Casino immer die Kontrolle zu behalten:

  • Schließen Sie niemals eine Versicherung oder eine Seitenwette ab
  • Hören Sie auf zu spielen, wenn Sie zu viel verlieren – ein Blackjack-Spiel dauert nicht lange und Sie können schnell den Überblick verlieren
  • Starten Sie mit der Standard-Variante, bevor Sie sich an Blackjack-Variationen mit anderen Regeln versuchen
  • Prägen Sie sich die Grundstrategien und Grundregeln gut ein, damit Sie während des Spiels nicht überwältigt werden
  • Steigern Sie Ihre Einsätze nicht, um Verluste zurückzugewinnen – spielen Sie überhaupt nie, um Verluste zurückzugewinnen

Blackjack Tischlimits verstehen und richtig einschätzen

Während man in landbasierten Casinos oft einen Blackjack Tisch findet, an dem man pro Spiel (das oft nur eine bis zwei Minuten dauert) mindestens 20 € einsetzen muss, sind die Tischlimits an den Tischen im Online Casino oft wesentlich freundlicher für die Spieler.

Je nachdem, in welchem Blackjack Casino Sie spielen, können Sie hier schon mit wenigen Euros beim Blackjack online Echtgeld einsetzen und gewinnen. Aber Tischlimits gelten nicht nur für Mindesteinsätze, sondern auch für Maximaleinsätze und das dient sowohl dem Schutz der Spieler als auch des Casinos.

Ohne Obergrenzen können wohlhabende Spieler mit etwas Glück schließlich schnell ein ganzes Online Casino in den Ruin treiben und anders herum gilt das genauso, denn gerade, wenn Spieler die Kontrolle verlieren, wäre ein Blackjack Tisch ohne Limit schnell fatal.

Natürlich können Spieler auch mit Tischlimits in Schwierigkeiten geraten, wenn sie die Kontrolle verlieren, aber eine gewisse Schwelle gibt es dann zumindest.

Lohnt sich ein Blackjack Bonus?

Wenn es um Bonusangebote im Online Casino, wird es bei Tischspielen, wie Blackjack, Roulette und Baccarat schnell schwierig.

Nutzen Sie einen regulären Einzahlungsbonus, lohnt sich dieser in den meisten Fällen absolut nicht für die Nutzung am Blackjack Tisch. Das liegt vor allen Dingen an den Umsatzbedingungen, die erfüllt werden müssen, bevor ein Bonus in Echtgeld umgewandelt wird und ausgezahlt werden kann.

Wenn es überhaupt möglich ist, diesen Bonus im Live Casino oder beim Blackjack im Allgemeinen umzusetzen, so trägt Blackjack häufig nur zu 5 % oder 10 % zu den Umsatzbedingungen bei und macht das Erfüllen so nochmal deutlich schwieriger. Der Grund dafür liegt in der hohen Auszahlungsquote von Blackjack und das Casino sichert sich somit dagegen ab, dass jeder Spieler seine Boni ausschließlich in Spielen mit sehr hohen Auszahlungsquoten umsetzt.

Es gibt gelegentlich spezielle Blackjack Bonusangebote, die oft auch Teil des Treueprogramms im Casino sind und bei diesen ist es dann auch deutlich leichter, die Umsatzbedingungen zu erfüllen, da Sie an die Nutzung beim Blackjack angepasst sind.

Der CasinoInspektor ist immer auf der Suche nach dem passenden Blackjack Bonus, also schauen Sie regelmäßig vorbei, um kein Angebot zu verpassen.

So können Sie Blackjack online kostenlos spielen

Neben einem Blackjack Bonus gibt es auch noch eine weitere Methode, um kostenlos Blackjack zu spielen. Diese funktioniert in der Regel allerdings nur im Bereich für Tischspiele an den computergesteuerten Blackjack Tischen.

Hier können Sie in den meisten Online Casinos einfach im Demo-Modus spielen und sich in aller Ruhe und ohne Risiko mit den Regeln und der Funktionsweise von Blackjack vertraut machen.

Im Live Casino gibt es diese kostenlose Möglichkeit in der Regel nicht und Sie können Live Blackjack immer nur im angemeldeten Zustand und damit im Echtgeldmodus spielen. Häufig ist es auch verboten Blackjack online mit Startguthaben aus Ihrem Willkommensangebot zu spielen und wenn es nicht verboten ist, sind die Umsatzbedingungen unmöglich hoch.

Die gute Nachricht ist aber, dass es zumindest viele Live Blackjack Tische mit niedrigen Mindesteinsätzen gibt, die Ihnen die Möglichkeit geben, Blackjack für kleines Geld zu spielen und Ihnen auch noch die Chance geben, Echtgeld zu gewinnen.

So spielen Sie Online Blackjack unterwegs

Der große Vorteil von Online Casinos ist, dass Sie jederzeit und überall spielen können. Es gibt weder Öffnungszeiten noch einen Dresscode und mittlerweile sind Sie in den meisten Online Casinos nicht einmal mehr an Ihren Computer gebunden.

Stattdessen ist die Mehrzahl der Online Casinos heutzutage für den mobilen Gebrauch auf iOs oder Android Handys und Tablets optimiert. Einige Casinos bieten eigene Apps an, aber bei den meisten Anbietern reicht es, sich über die mobile Webseite im Browser anzumelden.

So können Sie auch unterwegs jederzeit eine Runde im Online Casino spielen. Auch mobil stehen fast alle Spiele zur Verfügung und das gilt auch für Online Blackjack. Was Sie beachten sollten, wenn Sie in mobilen Online Casinos Live Blackjack spielen ist, dass Ihre Internetverbindung stark sein sollte, um den Anforderungen des Streamings gerecht zu werden.

Hier ist es sicher empfehlenswert, dass Sie auch auf Handy oder Tablet mit einem W-LAN Netzwerk verbunden sind.

Die wichtigsten Blackjack-Begriffe kurz erklärt

Hit – steht für das Anfordern einer weiteren Karte nach den ersten beiden Karten, die der Dealer Ihnen ausgeteilt hat

Bust – steht für das Überkaufen oder das Überschreiten des Zielwertes 21 mit Ihrer Hand

Stand – steht für stehen bleiben und bedeutet, Sie wollen keine weitere Karte

Double Down – steht für das Verdoppeln Ihres Einsatzes nach Ihren ersten beiden Karten oder einem Split

Hard Hand – ist eine harte Hand, also eine Hand, die kein Ass enthält

Soft Hand – ist eine weiche Hand, also eine Hand, die ein Ass enthält, das 1 oder 11 wert sein kann

Insurance – ist die Versicherung, bei der Sie Ihren halben Einsatz auf ein Blackjack des Dealers setzen, wenn die erste Dealer-Karte ein Ass ist

Split – ist das Teilen Ihrer Hand, wenn Ihre ersten beiden Karten den gleichen Wert haben oder die gleiche Gesichtskarte zeigen

Surrender – ist das Aufgeben Ihrer Hand, wenn Sie sich sicher sind zu verlieren. Sie erhalten dann Ihren halben Einsatz zurück

Push/Tie – bedeutet ein Unentschieden zwischen Ihnen und dem Dealer, Sie erhalten dann Ihren Einsatz zurück

Blackjack – ist eine Hand mit nur zwei Karten, die den Gesamtwert 21 hat, also ein Ass und eine Karte mit dem Wert 10

Die wichtigsten Fragen zum Thema Online Blackjack beantwortet